Deutscher Meister      2005  ·  2006  ·  2008  ·  2009  ·  2011  ·  2012  ·  2013                             Deutscher Pokalsieger      2008                              European Trophy      2010
 
DEL - 12. Spieltag

19.10.2018 - 19:30 Uhr

 EHC Eisbären Berlin

3 n

:

2 P

 


DEL - 13. Spieltag

21.10.2018 - 16:30 Uhr

 

3

:

2

EHC Eisbären Berlin 
Der Saisonvergleich: Kölner Haie - EHC Eisbären Berlin


DEL - 14. Spieltag

26.10.2018 - 19:30 Uhr

 

-

:

-

EHC Eisbären Berlin
Der Saisonvergleich: Fischtown Pinguins Bremerhaven - EHC Eisbären Berlin


DEL - 15. Spieltag

28.10.2018 - 19:00 Uhr

 EHC Eisbären Berlin

-

:

-

 
 

News

Niederlage in Köln

Die Eisbären unterlagen am Sonntagnachmittag auswärts den Kölner Haien mit 2:3. Im ersten Drittel nutzten die Eisbären gleich ihr erstes Überzahlspiel zur Führung durch Sean Backman (12.). Diese Führung hielten die Eisbären bis zur 23. Minute, in der Ben Hanowski für die Haie ausglich. Bis zur 55. Minute fielen keine weiteren Treffer in der Partie. Dann ging es aber Schlag auf Schlag. Zunächst erzielte Morgan Ellis im Powerplay die Führung für die Haie. In der 58. Minute schaffte Louis-Marc Aubry, ebenfalls in Überzahl, den Ausgleich für die Eisbären. Sehr ärgerlich, dass nur 28 Sekunden später Steven Pinizzotto zum 3:2 für traf. Trotz der Herausnahme des Torhüters zugunsten eines sechsten Feldspielers gelang den Eisbären kein weiteres Tor mehr, so dass es beim 2:3 aus des EHC blieb.

Am Freitag, dem 26.10.2018 treten die Eisbären um 19:30 Uhr auswärts bei den Fischtown Pinguins in Bremerhaven an.

Sieg nach Penaltyschießen

Der EHC Eisbären Berlin besiegte vor 11.292 Zuschauern in der Mercedes-Benz Arena die Grizzlys Wolfsburg mit 3:2 nach Penaltyschießen.

Die Zuschauer bekamen ein munteres erstes Drittel zu sehen. Schon in der dritten Minute traf Marcel Noebels zum 1:0 für die Eisbären. Nur 28 Sekunden später fingen sich die Eisbären einen Konter. Maximilian Adam konnte die Situation fast klären, hatte aber Pech, dass die Stürmer nicht schnell genug zurückarbeiteten. So sah sich Danny Richmond plötzlich zwei Grizzlys gegenüber. Ein schneller Querpass und Alexander Karachun hatte keine Mühe, zum 1:1 einzuschießen. In den folgenden Minuten standen die Eisbären zu weit vom Gegner weg. Bei den Offensivaktionen... mehr

Deutschland gegen die USA

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft bestreitet ihr letztes Testspiel vor der IIHF Weltmeisterschaft gegen die USA. Das Team von Bundestrainer Marco Sturm empfängt am 07.05.2018 um 19 Uhr die US-Boys in der Mannheimer SAP Arena. Tickets sind ab sofort online oder telefonisch unter 01806/992201 (0,20 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Mobilfunknetz) erhältlich.

Eisbären gewinnen letztes CHL-Spiel

Die Eisbären gewannen ihr letztes CHL-Spiel auswärts beim weißrussischen Meister Neman Grodno mit 4:2. Der EHC erwischte einen Start nach Maß. Bereits nach 69 Sekunden erzielte Daniel Fischbuch die Berliner Führung. In der 11. Minute glich Grodno in Unterzahl durch Sergei Malyavko zum 1:1 aus. Im Mitteldrittel schoss Nikita Orlov Neman sogar in Führung (26.). Doch noch vor der zweiten Pause gelang Brendan Ranford der Ausgleich (36.). In der 52. Minute schaffte Sean Backman das 3:2 für den EHC. Micki DuPont stellte schließlich in der 57. Minute den 4:2-Endstand her.

Am Freitag, dem 19.10.2018 empfangen die Eisbären um 19:30 Uhr die Grizzlys Wolfsburg in der Mercedes-Benz Arena.

Eisbären unterliegen Ingolstadt

Der EHC Eisbären Berlin unterlag vor 13.216 Zuschauern in der Mercedes-Benz Arena gegen den ERC Ingolstadt mit 1:3.

Die Eisbären begannen eigentlich gar nicht so schlecht. Das Spiel in der Defensive wirkte recht strukturiert. In der Offensive versuchte der EHC, das Spiel schnell zu gestalten. Die beste Gelegenheit in den ersten Minuten besaß Charlie Jahnke, der mit einem Schuss aus halblinker Position an Gästetorwart Jochen Reimer scheiterte. Die Gäste verlegten ihr Spiel sehr auf das Kontern. In der 12. Minute trafen die Eisbären im gegnerischen Drittel... mehr

Eisbären gewinnen Polarduell

Die Eisbären gewannen am Freitagabend das Polarduell gegen die Krefeld Pinguine mit 3:1. Die Hausherren aus Krefeld nutzten in der 5. Minute gleich ihr erstes Powerplay zur Führung durch Jacob Berglund. Noch vor der ersten Pause schafften die Eisbären durch Louis-Marc Aubry den 1:1-Ausgleich (14.). Mitte der Partie erzielte Brendan Ranford die 2:1-Führung für den EHC (31.). Den Pinguinen gelang auch im Schlussabschnitt kein weiterer Treffer. Sean Backman setzte in der 51. Minute in Überzahl den 3:1-Schlusspunkt.

Am Sonntag, dem 14.10.2018 empfangen die Eisbären um 14:00 Uhr den ERC Ingolstadt in der Mercedes-Benz Arena.

 
 
 
Champions Hockey League
 
Deutschland Cup 2018 in Krefeld
 
IIHF Weltmeisterschaft 2018 in Dänemark
 
IIHF Weltmeisterschaft, Division I - Gruppe A
 
IIHF Weltmeisterschaft, Division I - Gruppe B