Deutscher Meister      2005  ·  2006  ·  2008  ·  2009  ·  2011  ·  2012  ·  2013                             Deutscher Pokalsieger      2008                              European Trophy      2010
 
WM - Vorrunde (Spiel 4)

15.05.2019 - 20:15 Uhr

 Deutschland

3

:

2

Slowakei
 

 



WM - Vorrunde (Spiel 5)

18.05.2019 - 16:15 Uhr

 Kanada

8

:

1

Deutschland
 


WM - Vorrunde (Spiel 6)

19.05.2019 - 16:15 Uhr

Deutschland 

1

:

3

USA 
 


WM - Vorrunde (Spiel 7)

21.05.2019 - 12:15 Uhr

Finnland

-

:

-

Deutschland
 

 

News

Deutschland unterliegt USA

Die deutsche Herren-Eishockeynationalmannschaft zeigte sich gegenüber dem gestrigen 1:8 gegen die USA stark verbessert, unterlag aber dennoch 1:3. Frederik Tiffels brachte das Team von Toni Söderholm in der 12. Minute in Führung. Knappe zwei Minuten später glichen die US-Amerikaner durch James van Riemsdyk zum 1:1 aus. Dieser Spielstand hatte bis in die Mitte des Schlussabschnitts Bestand. Dylan Larkin in der 51. Minute und Jack Eichel in Überzahl (57.) brachten schließlich den US-Sieg unter Dach und Fach.

Im letzten Vorrundenspiel trifft Deutschland am Dienstag, dem 21.05.2019 um 12:15 Uhr auf Finnland.

 

Alle weiteren Informationen zur WM findet Ihr hier

DEB-Auswahl für WM-Viertelfinale und Olympia 2022 qualifiziert

Trotz der deutlichen 1:8-Niederlage gegen Kanada im fünften Spiel bei der Eishockey-WM ist die deutsche Mannschaft für das Viertelfinale und die Olympischen Winterspiele 2022 qualifiziert.

Bereits nach zwei Minuten ging der 26-malige Weltmeister Kanada durch Thomas Chabot in Führung, die Mark Stone in der 17. Minute auf 2:0 ausbaute. In der 27. Minute legte Mark Stone nach. Mit Yasin Ehliz' Treffer zum 3:1 (39.) keimte für die deutschen Farben kurzzeitig Hoffnung auf. Doch erneut Mark Stone stellte 48 Sekunden später den alten Drei-Tore-Abstand wieder her. Im Schlussdrittel brachen dann alle Dämme bei der deutschen Mannschaft. Innerhalb von 147 Sekunden zog Kanada durch Anthony Mantha (43., 44.) und Sam Reinhardt (46.) auf 7:1 davon. In der 54. Minute stellte Anthony Cirelli schließlich den 1:8-Endstand her.

Schon am morgigen Sonntag trifft Deutschland um 16:15 Uhr auf die USA.

 

Alle weiteren Informationen zur WM findet Ihr hier

Deutschland gewinnt das 85-Sekunden-Spiel

Die deutsche Eishockeynationalmannschaft bleibt bei der WM in der Slowakei auch im vierten Spiel ungeschlagen. Gegen die Slowakei setzte sich die DEB-Auswahl mit 3:2 durch. Im ersten Drittel war der Gastgeber das aktivere Team. Doch die deutsche Mannschaft verstand es, die Slowaken aus dem Slot fernzuhalten. So ging es torlos in die erste Pause. In der 24. Minute war zuerst Deutschland am Zug. Marc Michaelis verwertete eine sehenswerte Vorarbeit von Markus Eisenschmid zum 1:0. Im weiteren Verlauf der Partie traten die magischen 85 Sekunden in den Vordergrund. Zunächst nutzten die Slowaken innerhalb von 85 Sekunden eine doppelte Überzahl, um das Spiel zu drehen. Kapitän Andrej Sekera traf bei 5 gegen 3 zum 1:1 (29.). Im anschließenden 5 gegen 4 brachte Libor Hudacek die Slowakei in Führung. Die deutsche Mannschaft tat sich schwer, die entschlossen agierenden Slowaken in den Griff zu bekommen. Das gelang erst im Schlussabschnitt. Erst fehlte noch das Schussglück. Dann traten wieder die 85 Sekunden auf den Plan. Als Deutschland bereits mit sechs Feldspielern agierte, traf Markus Eisenschmid zum 2:2 (59.). 85 Sekunden nach dem Ausgleich und 27 Sekunden vor dem Ende erzielte Leon Draisaitl den 3:2-Siegtreffer.

Am Sonnabend, dem 18.05.2019 tritt die deutsche Auswahl um 16:15 Uhr gegen Kanada an.

 

Alle weiteren Informationen zur WM findet Ihr hier

Sebastian Dahm wird ein Eisbär

Der EHC Eisbären Berlin hat den dänischen Nationaltorwart Sebastian Dahm verpflichtet. Der 32-jährige vertritt derzeit sein Heimatland bei der Weltmeisterschaft in der Slowakei. Die letzten beiden Spielzeiten stand Dahm bei den Iserlohn Roosters unter Vertrag. Da er auch einen deutschen Pass besitzt, fällt er nicht unter das Ausländerkontingent. Sebastian Dahm bildet mit Marvin Cüpper und Maximilian Franzreb, der vorrangig für die Lausitzer Füchse eingeplant ist, das Torhüter-Trio des EHC. Sebastian Dahm wird mit der Rückennummer 32 auflaufen und sich unmittelbar nach der WM in Berlin vorstellen.

Somit steht nun endgültig fest, dass Kevin Poulin die Eisbären verlassen wird.

Deutschland siegt auch gegen Frankreich

Die deutsche Eishockeynationalmannschaft siegt auch im dritten WM-Spiel. Gegen Frankreich behielt die Mannschaft von Toni Söderholm mit 4:1 die Oberhand. In der 18. Minute brachte Moritz Seider Deutschland mit 1:0 in Führung. In den Mittelabschnitt startete die DEB-Auswahl mit viel Schwung, versäumte es aber, die Scheibe auch im Tor unterzubringen. Damien Fleury zeigte sich dagegen effektiver und versenkte einen trockenen Schuss zum 1:1 (25.). Deutschland tat sich mit der Chancenverwertung schwer. Erst in der 34. Minute erzielte Matthias Plachte die erneute Führung. Vier Minuten später verwertete Leon Draisaitl eine sehenswerte Vorarbeit von Dominik Kahun zum 3:1. Im Schlussabschnitt erhöhten die Franzosen die Intensität ihres Offensivspiels. Doch ihre Bemühungen blieben erfolglos. In der 60. Minute stellte Korbinian Holzer  mit einem Treffer ins leere Tor den 4:1-Endstand her.

Am Mittwoch, dem 15.05.2019 trifft die DEB-Auswahl um 20:15 Uhr in einem richtungsweisenden Spiel im Kampf um den Viertelfinaleinzug auf Gastgeber Slowakei.

 

Alle weiteren Informationen zur WM findet Ihr hier

DEB-Auswahl besiegt Dänemark

Die deutsche Eishockeynationalmannschaft hat bei der WM in der Slowakei auch ihr zweites Spiel gewonnen. In einer engen Partie besiegte die DEB-Auswahl Dänemark mit 2:1. Nach torlosem ersten Drittel brachte Lean Bergmann in der 27. Minute zuerst den Puck im gegnerischen Tor unter. Nach Ansicht des Videobeweises wurde der Treffer wegen Torwartbehinderung jedoch nicht anerkannt. In der 31. Minute erzielte Matthias Plachta bei 4 gegen 3 dann aber doch das 1:0. Elf Sekunden vor der zweiten Pause erhöhte Frederik Tiffels auf 2:0. Im Schlussabschnitt konnte Dänemark durch Mathias Bau in der 52. Minute auf 2:1 verkürzen. Mehr gelang den Skandinaviern aber nicht mehr, so dass die deutsche Mannschaft weitere drei wichtige Punkte einfahren konnte.

Am Dienstag, dem 14.05.2019 trifft Deutschland in der dritten Vorrundenbegegnung um 20:15 Uhr auf Frankreich.

 

Alle weiteren Informationen zur WM findet Ihr hier

 

 
 
 
IIHF Weltmeisterschaft 2019 in der Slowakei
 
Champions Hockey League
 
IIHF Continental Cup